Apr 12 2009

Profilbild von 1. Vorsitzender

Fischgrundlagen – Fischlehrpfad

Abgelegt unter Fischarten

Fische können nur im Wasser leben. Sie leben zwar wie wir auch vom Sauerstoff, haben aber keine Lunge sondern Kiemen. Diese Kiemen bestehen aus Hautlamellen, die mit Blut und Wasser durchströmt werden. Dabei findet der Austausch zwischen Kohlendioxid aus dem Blut und Sauerstoff aus dem Wasser statt, ohne direkten Kontakt zu haben. Die Fische können zwar eine Zeit lang an Land überleben, aber ihr Terrain ist und bleibt das Wasser, da die Kiemen an der Luft aneinander kleben und somit nur sehr schlecht Sauerstoff aufnehmen. Dadurch ersticken die Fische. Die Kiemenlamellen sind sehr anfällig sind und werden durch sogenannte Kiemendeckel geschützt.
Weiterlesen »

Keine Kommentare

Apr 12 2009

Profilbild von 1. Vorsitzender

Zander – Fischlehrpfad

Abgelegt unter Fischarten

Der scheue und vorsichtige Zander hat einen spindelförmigen, langgestreckten Körper, der mit kleinen Kammschuppen bedeckt ist. Das Maul des spitzen Kopfes mit breiter Mundspalte ist mit Bürsten- und Fangzähnen besetzt. Selbst am Rand des Kiemendeckel befinden sich kleine Zähnchen. Der grün- bis bleigraue Rücken ist in der Jugend mit dunklen, verschwommenen Querbinden bis in Höhe des Seitenlinienorgans gekennzeichnet. Die Bauchunterseite schillert hellgrünbläulich bis weiß. Die erste hartstrahlige Rückenflosse ist von der zweiten weichstrahligen deutlich getrennt. Beide weisen dunklere Längststreifen auf, während die Schwanzflosse dunkel gefleckt ist. Bauch- und Afterflosse sind gelb-grau.
Weiterlesen »

Keine Kommentare

Apr 12 2009

Profilbild von 1. Vorsitzender

Schleie – Fischlehrpfad

Abgelegt unter Fischarten

schleie

Der gestreckte, jedoch gedrungen wirkende Körper endet in einem hohen, kräftigen Schwanzstiel. Rücken und Flanken sind fast einheitlich olivgrün, die Bauchunterseite schimmert gelblich-messingfarbig. Eine dicke antibakterielle Schleimschicht bedeckt die recht kleinen Rundschuppen in dicker Haut. Die Schwanzflosse ist nicht eingekerbt, die übrigen Flossen sind abgerundet. Beim Männchen verdecken die am 2. Flossenstrahl verdickten Bauchflossen zurückgeklappt den After, 2 kurze Barteln befinden sich im Mundwinkel des endständigen, vorstülpbaren Mauls.
Weiterlesen »

Keine Kommentare

Apr 12 2009

Profilbild von 1. Vorsitzender

Rotfeder – Fischlehrpfad

Abgelegt unter Fischarten

Die Rotfeder hat einen hochrückigen, seitlich abgeflachten Körper mit runden Schuppen. Ihr charakteristischstes Merkmal sind die roten Flossen. Die Afterflosse ist zu einem Drittel eingebuchtet und der Bauch gekielt. Der Kopf und die Rumpfoberseite sind wechselnd, meist aber braungrün. Bei ihr ist das Maul sehr schräg nach oben gerichtet und eng. Die Schlundzähne sind zweireihig.
Weiterlesen »

Keine Kommentare

Apr 12 2009

Profilbild von 1. Vorsitzender

Rotauge – Fischlehrpfad

Abgelegt unter Fischarten

Das hochrückige Rotauge erhielt seinen Namen aufgrund seiner rötlichen Augenfarbe. Die Kopf- und Rumpfoberseite sind dunkelgrau, grünlich oder bläulich. Dagegen sind die Bauch- und Afterflosse gelblich. Bauch- und Rückenflosse stehen senkrecht mit der Vorderkante übereinander, die Schwanzflosse ist zur Hälfte eingekerbt. Der Bauch ist abgerundet. Das Maul ist eng und fast waagerecht. Die Schlundzähne sind einreihig.
Weiterlesen »

Keine Kommentare

Apr 12 2009

Profilbild von 1. Vorsitzender

Karpfen – Fischlehrpfad

Abgelegt unter Fischarten

karpfen

Der hochrückige Körper des Karpfens ist seitlich abgeflacht. Das endständige Maul kann zur Nahrungsaufnahme vorgestülpt werden. Von der Oberlippe hängen zwei lange, von der Unterlippe zwei kurze Barteln herab. Er besitzt zwei- bis dreireihige Schlundzähne. Die Rückenpartie unterscheidet sich je nach Zuchtform, die Farbe wechselt je nach Standort zwischen blaugrün, braungrün und braungrau, die Bauchseite ist bräunlich bis goldgelb. Die blaugrünen Flossen am Bauch sind bisweilen etwas angerötet, der große Hartstrahl der Rücken- und Afterflosse ist gesägt. Die Rückenflosse ist nach außen hin etwas gewölbt. Die Schuppen sind groß.

Weiterlesen »

Keine Kommentare

Apr 12 2009

Profilbild von 1. Vorsitzender

Karausche – Fischlehrpfad

Abgelegt unter Fischarten

Die Karausche ist dem Karpfen nach Körperform, Lebensraum und Nahrungsspektrum am nächsten verwandt.

Ihre Schuppen schimmern jedoch etwas golden, die Barteln fehlen, die Lippen sind dünner. Reinrassige Karauschen haben auf dem Schwanzstiel einen schwärzlichen Fleck. Die Rückenflosse ist im Verhältnis länger und höher sowie nach aussen gewölbt. Bauchflossen, Brustflossen und Afterflossen schimmern leicht rötlich. Die Schwanzflosse ist leicht eingekerbt. Ihr Maul ist ziemlich eng. Die Nahrung besteht aus Mücken-, Köcherfliegenlarven, kleine Schnecken und Muscheln.
Weiterlesen »

Keine Kommentare

Apr 12 2009

Profilbild von 1. Vorsitzender

Hecht – Fischlehrpfad

Abgelegt unter Fischarten

hecht

Der Hecht ist der größte Raubfisch hier im Gewässer. Er ist ein Einzelgänger. Auf seinem langgestreckten, pfeilförmigen Rumpf sitzt ein langer, entenschnabelförmiger Kopf. Die Flossen sind weit nach hinten versetzt, wobei er über kürzere Distanzen sehr schnelle Geschwindigkeiten erreicht. Sein Maul ist stark mit Hechel und immer wieder nachwachsender Fangzähnen versehen ist.

Weiterlesen »

Keine Kommentare

Apr 12 2009

Profilbild von 1. Vorsitzender

Flussbarsch – Fischlehrpfad

Abgelegt unter Fischarten

barsch

Der gedrungene, hochrückige Rumpf des Flussbarsches ist mit kleinen, festsitzenden Kammschuppen bedeckt, die am freien Rand mit feinen Zähnchen besetzt sind. Die graue, grünblaue oder graugrüne Rückenfärbung hellt sich zur Bauchunterseite hin auf und ist mit 6-8 dunklen Querbinden aufgelockert. Der stumpfe Kopf ist kürzer als beim Zander. Das weit gespaltene, oberständige Maul ist mit kleinen Zähnchen bewehrt.

Weiterlesen »

Keine Kommentare

Apr 12 2009

Profilbild von 1. Vorsitzender

Brassen (Bresen) – Fischlehrpfad

Abgelegt unter Fischarten

bresen

Der Körper der Brasse ist seitlich stark zusammengedrückt und sehr hochrückig. Rücken und Kopfoberseite sind bleigrau bis schwärzlich, die Seiten hellgrau, der Bauch weißlich.

Rücken-, Schwanz- und Afterflosse sind dunkelgrau, Brust- und Bauchflosse hellgrau. Die Schwanzflosse ist stark gegabelt. Das nur ganz wenig unterständige, vorstülpbare Maul ist mit einreihigen Schlundzähnen besetzt.
Weiterlesen »

Keine Kommentare

Ältere Einträge »